Enbridge

Erdöl trieft über die Fassade des Bundes-Innenministeriums

Gepostet am Aktualisiert am

Es ist Nacht in Berlin und über die Fassade des Bundes-Innenministeriums (BMI) trieft Erdöl. Mit unserer Großprojektion sieht es wirklich echt aus. In sehr großen Buchstaben kommen jetzt die Botschaften dazu: Klimakiller wie die Fracking- und Ölkonzerne TOTAL Energies, Exxon und Enbridge sagen #DankeBMI.

Denn das Ministerium pumpt Hunderte Millionen Euro aus staatlichen Pensionstöpfen in ihre #AntiKlimaAktien. Lange hat das Ministerium versucht, alles geheim zu halten. Damit machen wir jetzt Schluss! Aus ganz Deutschland kommen Reaktionen, sogar aus Frankreich, USA und Uganda, und alle sehen diese Bilder:

Woher wir von diesem Skandal wissen?

Fossil Free Berlin schaut dem Bund und staatlichen Kassen seit 2018 auf die Finger, hat sehr viele Aktionen und Anfragen gestartet, wurde in den Bundestag und Ministerien eingeladen, pusht mit Finanzexpert*innen eigene Recherchen und arbeitet mit Medienredaktionen zusammen.

Kurz vor unserer Projektion kamen die letzten Beweise zusammen, dass im BMI 10,8 Milliarden Euro in Börsenkonzerne fließen, davon Hunderte Millionen Euro in Fossilkonzerne. Das BMI spricht von seinem „Beitrag für Klimaschutz“. In Wahrheit aber wetten sie mit ihren fossilen Aktiendeals dagegen…

Am 13. März 2022 berichtet die Süddeutsche Zeitung:
„Bund investiert Millionen in Öl und Kohle“ und listete 5 Fossilkonzerne wie Exxon, Enbridge, Anglo American im Aktiendepot des BMI auf. Das BMI bezeichnet das als „nachhaltig“ und „mit einer globalen Erderwärmung von 1,5 Grad vereinbar“. Wait, what?!

Kritisch berichtet auch der Tagesspiegel schon im September 2021:
„Geld für künftige Pensionszahlungen: Erdöl in ’nachhaltigen Anlagen des Bundes“
. Aufgedeckt wurde, dass das BMI u.a. in Aktien des Ölkonzerns TOTAL Energies investiert. Die meisten Fragen der Redaktion wollte die Pressestelle übrigens nicht beantworten und behauptete, ihre Geheimhaltung wäre nötig wegen „möglicher Marktmanipulationen“. Über „bewiesene Klimamanipulationen“ sagten sie nichts.

Deshalb bleibt unsere Divestment-Forderung klar und laut: Zieht euer Geld endlich aus den Klimakillern Kohle, Gas und Öl ab!


Die komplette Geschichte der #AntiKlimaAktien-Deals des BMI und unserer Großprojektion haben wir in diesem TWITTER-THREAD aufgeschrieben. Bitte weitersagen!

Die @SZ berichtet: Das Bundes-Innenministerium @BMI_Bund hat heimlich Riesensummen in #AntiKlimaAktien von Fossilkonzernen gepumpt und nennt das seinen „Beitrag zum Klimaschutz“.

Wie nennt ihr das, @Luisamneubauer @urgewald @parents4future?

https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/oel-gas-bund-anlagen-1.5546763

Wir sind wütend! In diesem THREAD erklären wir die seit Jahren laufenden #AntiKlimaAktien-Deals deutscher Ministerien mit Fracking- & Öl-Konzernen.

SPOILER: Es ist sogar SCHLIMMER, als die SZ berichtet…

Wie wir alle mit #Divestment diesen Mist beenden können, steht hier: 👇

Kurz vor der Bundestagswahl 2021 war’s. Da hat das @BMI_Bund noch schnell sein AKTIENDEPOT UMGEBAUT, das die Pensionen v.a. von Bundesbeamten mitfinanzieren soll. 10,8 Milliarden Euro stecken sie allein in Aktien. Kann man machen, aber…

http://gph.is/1aX2NiW?tc=1

Das BMI (damals CSU) hat also KURZ VOR REGIERUNGSWECHSEL seine Aktien von 46 EU-Firmen verkauft, dann sofort re-investiert in 2 maßgeschneiderte Finanzprodukte mit 135 weltweiteFirmen. Bis Ende 2022 wird umgeschichtet, die Bundesbank hilft. Komisch ist…

KOMISCH ist, was BMI-Verantwortliche öffentlich erzählen: Natürlich sei ihr Aktiendeal „nachhaltig“ und „Beitrag zum Klimaschutz“, schrieb die Presseabteilung. Und, Achtung, „MIT EINER ERDERWÄRMUNG VON 1,5 GRAD VEREINBAR“. Echt jetzt? Wow, toll, wie?

Wenn die 1,5-Grad-Behauptung des @BMI_Bund stimmt, wäre das ein ABKÜHLUNGSWUNDER. Wir haben Zweifel. Denn Ende 2018 – das beweist unsere wissenschaftl. Studie #FiebrigeFinanzen – war das staatliche Aktiendepot noch auf Erdüberhitzungskurs von 4,0 (!) Grad:

https://fiebrige-finanzen.de

In welche Börsenkonzerne investiert ihr eure Milliarden, fragten Bundestags-Grüne per Kleine Anfrage Ende 2021. BMI sinngemäß:

„Sagen wir nicht, könnte ‚MARKTMANIPULATIONEN‘ auslösen. Top10-Firmen verraten wir, Rest geheim.“

Was denkt ihr, @finanzwende?

GEHEIMHALTUNG für fast alle Details des BMI-Aktiendeals? Das machte auch den @Tagesspiegel stutzig: Sie checkten die Top10-Firmen im angeblich „nachhaltigen“ Ministerien-Depot. Und fanden u.a. #AntiKlimaAktien des berüchtigten Erdölkonzerns #TOTAL. What?

https://www.tagesspiegel.de/politik/geld-fuer-kuenftigepensionszahlungen-erdoel-in-nachhaltigen-anlagen-des-bundes/27644572.html

ALARMGLOCKEN gingen auch bei uns an. Seit 2018 schauen wir dem Bund auf die Finger & fragen: Fließt euer Geld an Klimakiller-Fossilkonzerne? Angefeuert durch Ausweichmanöver des BMI drehten wir unsere Recherche hoch. Und trauten unseren Augen nicht…

https://gph.is/g/EJgBJPQ?tc=1

Wir fanden raus: Das @BMI_Bund, das wohl auch nicht an “Klimakanzler” Scholz glaubt, pumpt mit #AntiKlimaAktien

117 Mio. € in #TOTAL
61 Mio. € in #EXXON
21 Mio. € in #Enbridge
87 Mio. € in 5 weitere Fossilkonzerne

@FridayForFuture, wir brauchen #Divestment-Support!

Das @BMI_Bund, das seine jüngste milliardenschwere Aktienumschichtung als „Klimaschutz“ und „mit 1,5 Grad vereinbar“ feiert, hat seine #AntiKlimaAktien mit zerstörerischen FOSSILKONZERNEN von 4 auf 8 VERDOPPELT.

Wie findet ihr das, @FacingFinance @lyroloff @wegeheld?

Weil das @BMI_Bund Hunderte Mio. € in Fossilkonzerne pumpt, verewigt Fossil Free Berlin den #AntiKlimaAktien-Deal mit einer Großprojektion:

Erdöl trieft über die Ministerien-Fassade & Klimakiller #TOTAL #EXXON #Enbridge sagen #DankeBMI.

Bitte RT @350Deutschland @ExtinctionR_DE

#DankeBMI 🖤 sagen Klimakiller im Ölkonzern #TOTAL für den #AntiKlimaAktien-Deal des Ministeriums über 117 Mio. € . Und fracken & bohren sich weiter durch die Arktis, Russland, Argentinien. Zerstören Ökosysteme & vertreiben Zehntausende mit der #EACOP-Pipeline in Ostafrika.😡

Auch die Klimalügner von #EXXON sagen #DankeBMI 🖤. Sie freuen sich, dass das deutsche @BMI_Bund ihnen 61 Mio. € per Aktiendeal rüberschiebt. Exxon verheimlichte jahrzehntelang Klima-Forschungsdaten, wurde beim Lügen ertappt, finanzierte Klimaleugnung, verschuldete Ölpests.

Der Öl-Ausbeuter #Enbridge bekommt vom @BMI_Bund 21 Mio. € für seine #AntiKlimaAktien und sagt #DankeBMI 🖤. Mit ihren US-Pipelines wie #Line2 #Line3 enteignen & vertreiben sie die indigene Bevölkerung, zerstören Landschaften & Gesundheit durch Fracking.

https://www.stopline3.org

Es ist ein Skandal, dass das @BMI_Bund als deutsches Bundesministerium ohne Not mind. 286 Millionen € in #AntiKlimaAktien pumpt und damit Klimazerstörung und fossile Abhängigkeit zementiert.

Wir fordern sofortiges #Divestment:
Dreht Kohle, Gas & Öl endlich den Geldhahn zu!

Was macht das alles mit euch?

Bitte kommentiert. Sagt es dem @BMI_Bund. Und gebt diesem #Divestment-Thread euren Retweet, damit wir den fossilen Wahnsinn stoppen. Danke 🧡

@KoalaKollektiv
@MunichDivest
@RoteKlimaKarte
@jakobblasel
@VQuaschning
@Christians4Fut
@greenpeace_bln

Shoutout & Danke für die Projektions-Fotos (Ausnahme: Foto mit Transporter) an…

© Laurenz Bostedt |

https://instagram.com/laurenz_bostedt

Originally tweeted by Fossil Free Berlin (@DivestBerlin) on 15. März 2022.

Werbung